Schreib uns Deine Story

Mach Deine eigenen Erfahrungen. Und schreib uns, wo auf der Welt Dir der Smiley zugezwinkert hat. Denn Deine Story ist die beste Story. Und verdient es, gelesen zu werden. Hier und jetzt.

Schreib uns, was Du mit Smiley-Socken erlebt und welche Erfahrungen Du damit gemacht hast. Einfach eine Mail schicken an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Unter allen Einsendern verlosen wir pro Jahr einen Reisegutschein im Wert von CHF 100.00!

 

Urs Herger  |  01.10.2013  |  Afrika Tour

  Afrika Tour  

Wilde Bike Safari durchs Massai Land in Afrika

Von Arusha zum Oldoinyo Lengai. Dieser teilweise noch aktive Vulkan liegt nahe am Lake Natron bzw. an der Grenze zu Kenia,  mitten im Massai-Land.

Die smile Socken auch in Afrika immer TOP.

 

 
 

Beat Bachmann  |  27.10.2013  |  SwissCityMarathon - Lucerne 2013

  AlphaFoto 3686154 (290x193)  

Auf die SMILE SOCKEN ist Verlass. Sie sind immer super drauf, ob frisch oder verbraucht. Einmal mehr haben mich die SMILE SOCKEN optimal während den Marathonkilometer in Luzern begleitet. DANKE liebe SMILE SOCKEN! Tipp: Vorgängig die SMILE SOCKEN einlaufen – zum Wohl der Füsse.

Beat Bachmann, Weggis

www.fit-mit-trinkfasten.ch

 

 

 
 

Mändu Fuchs  |  25.09.2013  |  Berlin Marathon 2013

  Berlin Marathon 2013  

Der Countdown läuft. In fünf Tagen kommt der grosse Moment, auf welchen ich mich schon lange freue. Der Startschuss zum 75-Berlin-Marathon fällt.

Und unter der ganzen weltrekordverdächtigen Teilnehmerschar bin auch ich, der kleine (ca. 165 cm ab Boden) Mändu Fuchs mit dabei. Und wie es so kurz vor einem wichtigen Wettkampf ist, kommen die berüchtigten Fragen. Habe ich gut trainiert? Bin ich fit? War meine Vorbereitung optimal genug, um die gesteckten Ziele zu erreichen? Fragen die für regelmässige Marathonläufer mit 99-prozentiger Gewissheit mit "Ja" beantwortet werden können.

Da stelle ich mir doch ganz andere Fragen. Soll ich die ersten 30 Kilometer im Windschatten von Kiptanui und Kipsang laufen und dann angreifen oder soll ich gleich beim Start auf tutti gehen und einen Start-Ziel-Sieg anpeilen. Dies sind gewiss berechtigte Fragen, läuft doch kein einziger der Topatlethen mit den Smiley-Socken, Mändu jedoch schon.

Stellt euch das Bild vor, einige schwarze grossgewachsene und hagere Atlethen ohne nur ein Gramm Fett zuviel und mittendrin ein kleiner, weisser und leicht untersetzter Weisser (damit wäre dann ich gemeint), das wäre doch ein ulkiger Anblick.

In Wirklichkeit werde ich wahrscheinlich mit ganz anderen Gegnern zu kämpfen haben. All die wunderschöne Bierhallen, die bald an jeder Ecke der Laufstrecke stehen. Da könnte es einen schon reizen, sich von der Laufstrecke weg zu bewegen, und sich eine kühle Mass zu genehmigen (Halleluja sagi).

Wie auch immer. Auf jeden Fall freue ich mich auf den nächsten Sonntag. Und ich hoffe, dass während und nach dem Marathon nicht nur meine Smiley-Socken sondern auch ich noch ein Lachen übrig habe.

 

 

Family Schroeter  |  18.08.2013  |  smile im arches

  arches (290x240)  

4 Smile-Socken Besitzer reisten durch den Westen Amerikas.

Trotz der grossen Hitze konnten sie dank den Smile-Socken jeden Schritt auf den Wanderungen durch die Nationalparks geniessen.

Kein Rutschen in den Schuhen, keine Blattern an den Füssen, ein rundum tolles Laufgefühl.

Zur Belohnung durften die Smile-Socken die Aussicht im Arches Nationalpark geniessen.

 

 

Norbi Amgarten  |  17.08.2013  |  Gigathlon und 24-Stundenrennen Schoetz

  Gigathlon 2011 5 (3) (289x290)  

 

Die O-Motion Kompressionsstrümpfe für Unter- und Oberschenkel sind sehr angenehm zum Tragen und geben mit der guten Passform eine perfekte Kompressionswirkung. Gerade während dem 6-tägigen Gigathlon oder dem 24-h-Bikerennen in Schötz waren sie in der Regenerationsphase ein wichtiger Bestandteil, damit eine optimale Leistung erbracht werden konnte. Ich kann diese Produkte nur weiterempfehlen! Sportliche Grüsse

 

 
 

Reto Goessi  |  21.07.2013  |  Gigathlon 2013

  Gigathlon Reto  

Eure Socken und Kompressionsstrümpfe waren wieder ein treuer Begleiter während den 24 Stunden, welche ich unterwegs war. Ich trug die Strümpfe zum Laufen, auf dem Rad und z.T. auch beim Inlinen. Also während Stunden und das Gefühl war immer sehr gut.

Vorallem beim Rennen vermitteln sie mir das Gefühl von Sicherheit, wie ein Schutz gegen Schläge. Ob es so ist, weiss ich nicht, aber der Kopf empfindet es so, und das ist wichtig. Von euren Socken bin ich immer noch überzeugt. Super Sitz, keine Blasen, nicht zu heiss und auch bei Nässe absolut top.

Und Nässe hatten wir am Schluss zur Genüge. Also ich kann das nur weiterempfehlen. Da habt ihr ein  gutes Produkt.

 

Andrea Kaeppeli-Fluder  |  16.07.2012  |  Gigathlon 2013

  Gigathlon 2013 Team  

Smile- Socken und O-motion am Gigathlon 2013

Das Team Freiämter Sturm hat den Gigathlon 2013 in der Kategorie Team of 5, 6day’s erfolgreich gefinisht 

Es folgt ein kurzer Bericht:

Tag 1     Die Strecke führt gleich am ersten Tag in Chur über die Lenzerheide bis hinauf zum Parpaner Rothorn. Mit dabei auf der Laufstrecke: die o-motion- Socken, Farbe black! Auf der Inlinestrecke erfüllen die Smileys wertvollen Dienst gegen den starken Gegenwind. 

Tag 2      Die blauen O-motion haben gleich als erstes den Massenstart zum Halbmarathon. Und sie laufen prima. Auf der Bikestrecke werden die Smileys zwar etwas dunkler, aber lächeln tun sie bis ins Ziel in Ennetbürgen. 

Tag 3      Hier werden die Smileys auf der Inlinestrecke vermisst- die schwarze Alternative ist kein Vergleich und das Leiden wegen der Hitze gross. Dafür dürfen die weissen O-motions übers Rütli laufen…und treffen bei der zum Start führenden Schifffahrt blaue O-motions an. Was war wohl das Thema bei der ganzen Überfahrt? Natürlich: alle Vorteile der O-motion- Socken!  

Tag 4       Wenn die Läuferin zur Bikerin mutiert: dann brauchts viel smile. Daher Smileys auf dem Ächerlipass. Und weil sie so schön zum Velodress passen smilen sie auch auf der Rennradstrecke nach Bern. 

Tag 5        Am Tag des City- Gigathlons waren kürzere Strecken angesagt. Nach der Socken- Schifffahrt von Tag 3 werden die O-motions selbstverständlich trotzdem angezogen. Und es läuft genial- der Einlauf vor dem Bundeshaus in Bern ist gigantisch. Das Smilen übernehmen wir gemeinsam.  

Tag 6        Eine der härtesten Bikestrecken stehen an. Die O-motions werden zum Biken wie auch auf der abschliessenden Laufstrecke „montiert“. und treffen mit einem riesigen Smile in Lausanne ein. 

Was hätten wir wohl ohne die Smileys und die O-motion Socken gemacht? Täglich haben sie ihren Dienst für unsere Füsse und Waden geleistet. Dank ihnen haben wir folgendes Fazit:

0 Blasen

0 Druckstellen

0 Löcher in den Socken (durch massive Beanspruchung)

Vielen Dank diesen treuen Helfern!

 

 

aww smile gmbh  |  30.05.2012  |  Preisuebergabe an Gewinnerin des Blog-Beitrages

  Andrea Kaeppeli Preisuebergabe (290x218) (194x146)  

Die Gewinnerin des Preises für einen Blog Beitrag ist ausgelost.

Wir freuen uns, dass sich Andrea Käppeli-Fluder anstelle des Reisegutscheines für Socken aus unserem Sortiment entschieden hat. Sie ist eine sehr aktive Sportlerin und bestreitet erfolgreich Duathlon, Marathon, Triathlon und seit Jahren den Gigathlon. Sie wird auch dieses Jahr am Gigathlon mit ihrer Mannschaft und den smile Socken und o-motion Kompressionssocken am Start sein. Wir wünschen Ihr viel Spass und Erfolg.

Das awwsmile-Team
Irène und Willy Wobmann

 

aww smile gmbh

schwandenstrasse 10

ch-6103 schwarzenberg

telefon +41 41 541 30 20

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Design und Programmierung: Lokal für Werbung und Event GmbH