Schreib uns Deine Story

Mach Deine eigenen Erfahrungen. Und schreib uns, wo auf der Welt Dir der Smiley zugezwinkert hat. Denn Deine Story ist die beste Story. Und verdient es, gelesen zu werden. Hier und jetzt.

Schreib uns, was Du mit Smiley-Socken erlebt und welche Erfahrungen Du damit gemacht hast. Einfach eine Mail schicken an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Unter allen Einsendern verlosen wir pro Jahr einen Reisegutschein im Wert von CHF 100.00!

 

Mändu Fuchs  |  10.02.2017  |  Vorbereitung Marathon

  Logo Facebook  

Und wieder einmal ist es soweit. Nachdem die von Fondue Chinoise, Pralinen und Weihnachtsguetzli angefressenen und von diversen Weinen, Bieren und feinen Schnäpschen angetrunkenen Kalorien und daraus folgenden Fettpölsterchen wieder etwas zurückgebildet werden konnten, geht’s jetzt an das nächste Abenteuer Marathon.

Am 2. April ist es soweit. Wieder einmal will ich im Ausland an einem Marathon teilnehmen. Und einmal mehr wird dies in Deutschland sein. Vermutlich getraue ich mich nur in deutschsprachigem Gefilde zu starten, damit ich, falls ich hoffnungslos abgeschlagen dem Läufertross nachhinke, nach dem Weg ins Ziel fragen kann. Oder aber, weil bei einem allfälligen Hungerast im wunderschönen Freiburg im Breisgau an jeder Ecke eine wunderschöne Bierhalle steht, wo ich zweifellos den Ast rasch wieder behoben hätte. Es sei denn, ich bleibe sitzen (was man sich von mir ja mehrheitlich gewohnt ist) und genehmige mir noch ein oder zwei zusätzliche Biere und vielleicht auch grade noch ein deftiges Schnitzel dazu (wo wir wieder bei den Kalorien wären). Dann hinke ich auch nachher weiter dem Tross hinterher, aber zumindest wäre in diesem Fall Hopfen und Malz nicht verloren.

Und nun geht es darum, mich optimal vorbereiten zu können. Das Wetter lässt im Moment hauptsächlich Laufbandtrainings zu, was ja nicht gerade das Highlight beim Laufen ist. Kommt noch dazu, dass ich mir Bemerkungen anhören muss, wie «du bist ja gar nicht schneller als ich, ich laufe ja immer noch auf gleicher Höhe mit». Na ja, eine kleine Freude muss auch den langsameren Läuferkollegen gegönnt sein. Aber was solls: Der Trainingsfahrplan stimmt. Jetzt ist einfach wichtig, dass das aufwendige und gute Training nicht durch die eine Fasnachtswoche wieder vollständig zunichte gemacht wird. Auch ich werde älter, aber ob ich auch vernünftiger werde? Diese Frage sei hier mal dahingestellt.

Auf jeden Fall werde ich neben der Fasnacht (die ich sicher ausgiebig betreibe) weiterhin an meiner Form arbeiten (nicht nur an der Körperform – Kalorien lassen zum dritten Mal grüssen) und mich schon heute auf einen weiteren Marathon-Höhepunkt freuen. Und wer weiss, vielleicht bescheren mir ja meine tollen Smiley-Socken erneut eine persönliche Bestzeit (eine letzte Anmerkung oder Frage an die aww-smile Vertreiber: «Bin ich schneller, wenn ich zwei paar smile-Socken übereinander anziehe J

Liebe Grüsse und lasst’s laufen

Mändu Fuchs

aww smile gmbh

schwandenstrasse 10

ch-6103 schwarzenberg

telefon +41 41 541 30 20

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Design und Programmierung: Lokal für Werbung und Event GmbH